Etiquetado: Nicolas Behr

HEUTE / HOY en LATINALE: Poetry Clash am 15. Oktober 2013 um 19 Uhr

Chacal. Foto: Timo Berger
Foto: Timo Berger

Poetry Clash. Brasilien gegen Deutschland

Zum Auftakt der Latinale 2013 treffen sich brasilianische und deutsche Dichter/-innen zum poetischen Schlagabtausch! An einem atemberaubend abenteuerlichen Ort. In deutscher, portugiesischer und in jedem Fall poetischer Sprache!

… dazu live Berlin Bossa von Aurélie Maurin!

Team Brasilien
Nicolás Behr
Chacal
Rafael Mantovani

vs.

Team Deutschland
Monika Rinck
Ulf Stolterfoht
Jan Wagner

Das Publikum allein entscheidet, wer gewinnt …

In Kooperation mit Berliner Literarische Aktion e.V.

Moderation: Martin Jankowski und Timo Berger
Musik: AURELIE MAURIN spielt BERLIN BOSSA
Sprache: Deutsch/Portugiesisch
Eintritt: 5/3€

Für Getränke zu fairen Preisen sorgt die kleine Hausbar.

Theater 89
Putlitzstr 13
10551 Berlin
www.berliner-literarische-aktion.de/termine
www.theater89.de

Nicolas Behr em Latinale 2013

Nicolas_Behr_Foto_Timo_Berger
Nicolas Behr. Foto: Timo Berger

Special guest: Nicolas Behr ist im Jahre 1958 in Cuiabá, Brasilien, geboren. In 1977 produzierte er 8.000 Kopien seines ersten Buches und Bestsellers Iogurte com Farinha mit einem Mimeograph und verkaufte diese auch selber. Er hat mehrere Gedichtwerke veröffentlicht, als Redakteur für Werbeagenturen gearbeitet und ist in meherern ökologischen Stiftungen und NGO’s tätig. Er ist außerdem Partner und Inhaber von Pau-Brasilia Viveiro Eco.loja. Im Jahr 2008 wurde sein Gedichtsband Laranja Seleta – poesia escolhida – 1977 – 2007 für den Prêmio Portugal Telecom de Literatura nominiert. Die Filmemacherin Danyella Proença hat im Jahr 2010 Braxília verfilmt, der die Beziehung des Dichters zur Stadt behandelt.

Invitado especial: Nicolas Behr nació en Cuiabá, Brasil, en 1958. En 1977 produjo las copias de su primer libro y best-seller “Iogurte com Farinha” con un ciclostil, vendiendo personalmente las 8.000 copias. Además de numerosas publicaciones ha trabajado como redactor en agencias de publicidad, en varias fundaciones y organizaciones ecológicas y es socio-propietario de Pau-Brasilia Viveiro Eco.loja. En el año 2008 fue nominada su recopilación “Laranja Seleta – poesia escolhida – 1977 – 2007” para el Prêmio Portugal Telecom de Literatura. La cineasta Danyella Proença dirigió en 2010 el film “Braxília”, ganador del premio del jurado en el Festival de Brasília do Cinema Brasileiro, que trata la relación de este poeta con su ciudad.